© tri 2006

Die Nationalkaderathleten im CMC in Aigle (16.01.06)

event website

Kurz nachdem sich das gesamte Nationalkader für die Medical Days in Magglingen getroffen hatte, stand für einen Teil des Nationalkaders im Centre Mondial du Cyclisme (CMC) in Aigle der nächste Zusammenzug auf dem Programm. Die Zahl der teilnehmenden Athleten wurde bewusst auf zwölf limitiert, damit mit den einzelnen Athleten konzentriert und umfassend gearbeitet werden konnte.

Hauptziel der Zusammenkunft war die Ausarbeitung der optimalen Radposition und die Durchführung von Materialtests, insbesondere Tests verschiedener Laufräder. Mit dem Italiener Marcello Lodi war ein ausgewiesener Spezialist in Sachen Radposition und Biomechanik vor Ort. Die Empfehlungen von Marcello Lodi wurden vom Verbandsmechaniker, Marco Wyser, direkt am Velo des Athleten umgesetzt.

Anschliessend konnten die Athleten auf dem CMC Oval die optimierte Radposition gleich testen. Unter der Leitung von Markus Nagel, Bahntrainer Swiss Cycling, wurde zudem auf der Bahn trainiert. Während Verbandsarzt Patrik Noack den Zusammenzug für weitere Laktatentnahmen und medizinische Gespräche mit den Athleten nutzte.

Beim einzigen Theorieblock in Aigle erhielten das Elitesport Team und die Athleten von Trainerberater Adi Bürgi interessante Inputs aus der Wettkampfanalyse, welche wichtige Ableitungen für die Saison 2006 erlauben.

Die zwei Tage im CMC in Aigle haben sich insgesamt als sehr wertvoll erwiesen. Die Athleten spürten den Reiz der Bahn und hatten vor allem beim abschliessenden Fahren mit den Bahnvelos viel Spass beim Austesten der Steilkurven. Athleten und das Elitesport Team verliessen das Wallis am Samstagmorgen und nahmen viele neue Erkenntnisse mit nach Hause. Der nächste Zusammenzug, das Langlauf Trainingslager in La Chaux-de-Fonds, ist bereits im Gang./DP

 
Positionseinstellung durch Marcello Lodi


Training unter der Leitung von Markus Nagel


Nicola Spirig in schwindelerregender Höhe in der Kurve


Ein Teil des Teams ...


Laktatentnahme durch den Verbandsarzt


Inputs von Adrian Bürgi, Trainer-Berater