NEWS
© tri 2006

Triathlon Weltcup Doha (Qatar), 03. März 2006

event Details | event website

Im Auftaktrennen zum Triathlon Weltcup 2006 kam der Walliseller Sven Riederer in Doha (Qatar) auf den neunten Schlussrang. Der Olympiadritte von Athen sowie Dritte der EM 2005 in Lausanne verliess rund 30 sec nach der Spitze das Wasser und zeigte sich mit dieser Schwimmleistung sehr zufrieden. Auf dem Rad konnte sich Riederer mit Daniel Fontana und Mark Fretta auf dem eckigen und technischem Kurs von der Verfolgergruppe um rund 20 sec absetzen, an der Spitze lagen drei weitere Athleten. Auf den abschliessenden 10 km Laufen fiel Riederer dann aber schnell zurück. «Rang neun entspricht in diesem Teilnehmerfeld meinem aktuellen Level», bilanzierte ein zufriedener Schweizer nach dem bei 30 Grad ausgetragenen Wettkampf. «Schwimmen und Radfahren gingen sehr gut, beim Laufen waren die Beine nicht mehr so frisch, es war ein rechter Kampf über die 10 km». Am Sonntag reist Riederer weiter nach Jordanien wo in einer Woche bereits der zweite Weltcup-Start ansteht. Die ersten Weltcupsiege in diesem Jahr gingen an Annabel Luxford und Brad Kahlefeldt (beide Aus).

Doha (Qatar). Triathlon-Weltcup.
1,5 km Schwimmen
40 km Radfahren 10 km Laufen.
Männer:
1. Brad Kahlefeldt (Aus) 1:51:17
2. Mark Fretta (Usa) 0:05.
3. Volodymyr Polikarpenko (Ukr) 0:09.
4. David Dellow (Aus) 0:34.
5. Tony Moulai (Fra) 0:43.
6. Daniel Fontana (Ita) 0:47.
9. Sven Riederer (Sui) 1:37.

Frauen:
1. Annabel Luxford (Aus) 1:59:36
2. Joelle Franzmann, (Ger) 0:12.
3. Laura Bennett (Usa)1:29
4. Jessica Harrison (Fra) 2:03
5. Carole Peon (Fra) 3:01.

 
 

Vorschau
Zum frühen Auftakt des Triathlon Weltcup am kommenden Freitag in Doha (Qatar) steht als einziger Schweizer Sven Riederer (Wallisellen) am Start. Während der Grossteil des Nationalkaders in einem dreiwöchigem Trainingslager in Stellenbosch (Südafrika) weilt, tritt der Olympiadritte von Athen und EM-Bronzemedaillen von Lausanne eine Woche auch später noch in Aqaba (Jordanien) an. «Für mich ist Doha ein Einstimmungsrennen auf die Saison 2007», sagte Riederer vor dem Abflug in warme Gefilde. «Obwohl ich noch nicht in Top-Form bin, werde ich einen anständiges Resultat erzielen können». Im Januar litt Riederer, dessen grosser Saison Höhepunkt die Weltmeisterschaften Anfang September in Lausanne sind, an einer Entzündung im Knie (Runners Knie). «Diese Verletzung behinderte mich nur im Laufen und ist seit 4 Wochen überstanden, jetzt konnte ich noch ein paar schnelle Trainings absolvieren». Im April wird Riederer, der neben Red Bull neu auch Erdgas als Hauptsonsor vorweisen kann, mit dem Nationalkader zwei Wochen lang in Montpellier trainieren.

In Qatar trifft Sven Riederer u.a. auf Brad Kahlefeldt (Aus) sowie Volodymyr Polikarpenko und Dimitri Gaag (beide UKR). Bei den Frauen tragen Annabel Luxford (AUS) und Laura Bennett (USA) die Startnummern 1 und 2. (RS)

Start Frauen: 06.00 MEZ
Start Männer: 09.30 MEZ

live www.triathlon.org