© tri 2002

Powerman Holland, Venray, 14. April 2002

Riesen und Thürig beginnen Powerman-Saison mit Rang 3
Mit einem dritten Rang am Powerman Holland begannen Stefan Riesen und Karin Thürig ihre Duathlon Saison 2002. Dabei konnte Thürig in Venray, wo sie im September den Duathlon Langdistanz WM Titel geholt hatte, nicht wie erhofft auftrumpfen. Ein Migräneanfall mit Erbrechen hatte sie am Samstag geschwächt, so dass sie sich während dem Wettkampf "leer" fühlte und der überlegenen Ungarin Erika Csomor, die mit 9 Minuten Vorsprung gewann, nicht folgen konnte. Die Deutsche Ulrike Schwalbe lief 50 m vor der Ziellinie noch an Thürig vorbei und verwies die Retschwilerin auf Rang drei.
Vier Wochen nach seiner ersten Niederlage seit 2 Jahren zeigte Langdistanz Weltmeister Benny Vansteelant erneut seine Überlegenheit vor Markus Forster (De). Stefan Riesen hatte im ersten Lauf nach Tempoverschärfungen etwas zurückstecken müssen, konnte sich aber in der ersten von drei Runden mit dem Rad auf Platz drei fahren. Im zweiten Lauf kam er fast an Forster heran, zeigte sich aber mit dem dritten Rang sehr zufrieden, während Richard Grämiger (Lachen) nach dem sechsten Platz in Alabama in Venray beim Radfahren aufgab.

Powerman Venray,
15 km Laufen/ 62 km Radfahren/7,5 km Laufen

Männer:
1. Benny Vansteelant (Bel), 2.42.32
2. Markus Forster (De), 2.45.07
3. Stefan Riesen (Sz), 2.45.23
4. Torbjorn Sindballe (Dan), 2.46.09
5. Huub Maas (Neth), 2.47.37

Frauen:
1. Erika Csomor (Hun), 3.02.32
2. Ulrike Schwalbe (De), 3.11.09
3. Karin Thurig (Sz), 3.11.26
4. Yvonna Tinga (Ho), 3.13.13
5. Hilde Wellens (Bel), 3.14.41
6. Nicole Klingler (LIE) 3:20:53.

full results

 

Vorschau: Gut acht Monate nach dem Gewinn der Goldmedaille an der Duathlon Langdistanz WM 2001 in Venray (Ho) kehrt Karin Thürig an den Ort ihres bisher grössten Erfolges zurück. Dort trifft sie im Wettkampf über 15 km Laufen, 62 km Radfahren und 7,5 km Laufen auf mehrfache Duathlon Weltmeisterin Edwige Pitel (Fr). «Ich habe vor dem ersten Rennen der Saison noch keine schnellen Einheiten absolviert, aber ich denke, die Gegnerinnen auch nicht», sagte Karin Thürig. «Ich bin noch nicht in Topform, aber der Vergleich mit meinen Zeiten von 2001 wird interessant sein»
Bei den Männern konzentriert sich das Interesse auf den fast unschlagbaren Belgier Benny Vansteelant, dessen zweijährige Serie allerdings am 10. März 2002 in Haines City, Florida, zu Ende ging, als er hinter Jonathan Hall auf Rang vier kam. In Venray trifft Vansteelant auf Huub Maas (Ho) und Henrik Svarre (Dän). Aus der Schweiz sind Stefan Riesen und Richard Grämiger, der sechste des Powerman Alabama, am Start, während der erkältete Daniel Keller verzichtet. «Der erste Wettkampf ist eine Standortbestimmung für mich, mein Ziel ist es, unter die ersten Fünf zu kommen», so Stefan Riesen.

event website